Mittwoch, 28. Februar 2018

Bäume sind Heiligtümer Urgesetz des Lebens - Betrachtung vom Hermann Hesse

Bäume sind Heiligtümer Urgesetz des Lebens - Betrachtung vom Hermann Hesse:


Bäume sind Heiligtümer | Urgesetz des Lebens | H. Hesse Bäume sind für mich immer die eindringlichsten Prediger gewesen. Ich verehre sie, wenn sie in Völkern und Familien leben, in Wäldern und Hainen. Und noch mehr verehre ich sie, wenn sie einzeln stehen.



Was ist Wissen Hermann Hesse - Siddhartha

Was ist Wissen - Hermann Hesse - Siddhartha:

Langsam blühte, langsam reifte in Siddhartha die Erkenntnis, dass Wissen, was eigentlich Weisheit sei, seines langen Suchens Ziel sei.


Freitag, 23. Februar 2018

Mann über Bord Geschichte von Günter Kunert

Mann über Bord Geschichte von Günter Kunert:


Geschichte von Günter Kunert - Mann über Bord - Der Wind wehte nicht so stark. Aber bei einem Schlingern des Schiffes verlor ein Matrose, angetrunken und leichtfertig tänzelnd, das Gleichgewicht und stürzte von Deck. Der Mann am Ruder sah den Sturz und gab sofort Alarm.



Donnerstag, 22. Februar 2018

Mit den Wölfen heulen Weisheit von Johann Peter Hebel

Mit den Wölfen heulen Weisheit von Johann Peter Hebel


: Weisheit von Johann Peter Hebel

- "Man muss mit den Wölfen heulen" so lautet ein bekanntes Sprichwort. Im übertragenem Sinne heißt das aber: hat man es mit unlauteren Menschen zu tun, muss man sich gegen seine eigene Überzeugung verhalten und gegebenenfalls auch handeln. Ist das richtig? -- N E I N --



Dienstag, 20. Februar 2018

Der Buchweizen Märchen von Hans Christian Andersen

Der Buchweizen Märchen von Hans Christian Andersen:

Häufig, wenn man nach einem Gewitter an einem Acker vorübergeht, auf dem Buchweizen wächst, sieht man, dass er ganz schwarz geworden und abgesengt ist; es ist gerade, als ob eine Feuerflamme über ihn hingefahren wäre.


Freitag, 9. Februar 2018

Das Tolle an der Liebe Novelle von Monika Seck-Agthe

Das Tolle an der Liebe Novelle von Monika Seck-Agthe:

Novelle von Monika Seck-Agthe - Ich bin zwar nicht mehr die Allerjüngste. Im nächsten Winter werde ich dreißig. Dass ich mich verliebe, wird immer seltener. Es ist schon so viel schief gegangen. Irgendwas habe ich meistens falsch gemacht. Oft bin ich den Männern einfach zu dicht auf den Pelz gerückt.


Donnerstag, 8. Februar 2018

Mittwoch, 7. Februar 2018

Desiderata | Wünschenswertes Lebensregel von Max Ehrmann

Desiderata | Wünschenswertes Lebensregel von Max Ehrmann:

Desiderata | Wünschenswertes | Lebensregel von Max Ehrmann Geh deinen Weg ohne Eile und Hast und suche den Frieden in dir selbst zu finden. Und wenn es dir möglich ist, versuche den Anderen zu verstehen.


Was ist Kunst Betrachtung über Kunst - Wirkung und Bewusstsein - Thesen und Ästhetik

Was ist Kunst Betrachtung über Kunst - Wirkung und Bewusstsein - Thesen und Ästhetik:

Kunst - Betrachtungen aus verschiedenen Seiten - Kunst ist für den Kunstschaffenden Ausdruck in Form von Symbolen oder Symbolprozessen. Für ihn ist nur das Kunst, was er als Kunst versteht oder zur Kunst erklärt hat. Für den Betrachter oder Hörer andererseits ist Kunst Eindruck und Wirkung.


Montag, 5. Februar 2018

Auf einem Auge blind Fabel von Aesop

Auf einem Auge blind Fabel von Aesop:

Fabel von Aesop - Auf einem Auge blind - Ein Hirsch war auf dem einen Auge blind. Als er auf der Suche nach Nahrung an einen Strand kam, fand er üppige Nahrung vor und weidete gemächlich. Da er ja auf einem Auge blind war, richtete er immer sein gesundes Auge auf das Land zu.


Samstag, 3. Februar 2018

Ein Brief Geschichte von Robert Walser

Ein Brief Geschichte von Robert Walser:

Geschichte von Robert Walser - Mit einem Brief in der Tasche, den die Post mir gebracht und den ich noch nicht zu öffnen gewagt hatte, ging ich mit bedächtigen Schritten den Berg hinauf in den Wald.




LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...