06/04/2020

Waldwolf und Steppenwolf - Fabel

Wald- und Steppenwolf – Fabel Nordamerika – Freundschaft und Treue
Waldwolf und Steppenwolf - Fabel

Wald- und Steppenwolf 
- Fabel aus Nordamerika - 
Freundschaft und Treue


Einmal begegneten sich ein Waldwolf und ein Steppenwolf, sie wurden Freunde und beschlossen, miteinander durch das Land zu streifen.

Aber gerade in jener Zeit gab es wenig Wild, und beide blieben viele Tage hungrig. Als sie schon ganz schwach waren, kamen sie am Wigwam einer Familie vorüber. Drinnen briet man am Feuer gerade eine saftige Hirschkeule.

»Wir wollen hingehen und die Menschen um Nahrung bitten«, sagten sie zueinander. »Vielleicht werden sie uns sogar töten, aber wenn wir noch länger ohne Nahrung bleiben, werden wir sowieso verhungern und zugrunde gehen.«

Dann schlichen sie sich zur Hütte und baten um ein paar Bissen Hirschfleisch. Die Bewohner riefen sie freundlich hinein, und sie durften fressen, so viel sie wollten. Am nächsten Morgen dankte der Steppenwolf den Menschen und sagte: »Wir haben hier bei euch eine Heimat gefunden. Lasst uns für immer Freunde bleiben. Ihr seid sehr gut zu uns gewesen.«

Als die Bewohner das hörten, freuten sie sich sehr und fingen auch gleich an, eine geräumige Hütte für die Gäste zu bauen. Als nun alle mit dem Bau beschäftigt waren, lief der Waldwolf zur Hütte und stahl alles Fleisch, das er finden konnte.

Er verbarg es schnell in einer Felsspalte und sagte dann abends zu seinem Gefährten: »Wir wollen noch warten, bis es Nacht wird. Dann nehmen wir all das Fleisch, das ich versteckt habe, und laufen damit zurück in den Wald. Und wenn wir wieder einmal hungrig sind, können wir uns einfach Fleisch hohlen. Es ist ja genügend da.«

Der Steppenwolf wurde darüber sehr traurig, als er seinen Freund so reden hörte. »Waren die Menschen nicht gut zu uns?« fragte er ihn. »Trage das Fleisch sofort wieder zurück! Wir dürfen die uns entgegen gebrachte Freundlichkeit nicht mit Undank vergelten!«

Der Waldwolf aber verspottete den Steppenwolf. Nun ging der Steppenwolf ganz betrübt zu den Menschen und erzählte ihnen alles, was der Waldwolf getan hatte. Die Menschen ergriffen auch sogleich ihre Waffen, umringten den Waldwolf und sprachen: »So lohnst du unsere Gastfreundschaft? Um deines Freundes willen wollen wir dich aber am Leben lassen. Fort mit dir, und wage dich ja nie mehr in unser Lager!«

Der Waldwolf floh nun zurück in die Wälder, der Steppenwolf aber blieb bei den Menschen. Sie fütterten ihn, ließen ihn an ihren Feuern schlafen, und er bewachte dafür ihre Wagwams. Und allmählich wurde aus dem Steppenwolf ein treuer Hund.

Zwischen dem Waldwolf und den Eingeborenen aber besteht seit jener Zeit große Feindschaft.

Waldwolf und Steppenwolf – Fabel NordamerikaFreundschaft und Treue - Wolf

Autor*in: Märchen aus Nordamerika

Bewertung des Redakteurs:

URL: https://aventin.blogspot.com/2020/04/waldwolf-und-steppenwolf.html

    Einmal begegneten sich ein Waldwolf und ein Steppenwolf, sie wurden Freunde und beschlossen, miteinander durch das Land zu streifen. Aber gerade in jener Zeit gab es wenig Wild, und beide blieben viele Tage hungrig. Als sie schon ganz schwach waren, kamen sie am Wigwam einer Familie vorüber. Drinnen briet man am Feuer gerade eine saftige Hirschkeule.

    Keine Kommentare:

    Kommentar posten