Posts mit dem Label Erkennen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Erkennen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 26. November 2019

Tag und Nacht

Tag und Nacht

Parabel


Montag, 18. März 2019

Das unheimliche Bild

Das unheimliche Bild

Es war einmal eine kluge Frau, welche allein und zurückgezogen in einem dichten Wald lebte. Die Menschen im Dorf misstrauten ihr, denn es ging die Mär…



Sonntag, 3. Juni 2018

Der wilde Elefant - Buddhismus - Lehrbeispiel über richtiges Erkennen

Der wilde Elefant - Buddhismus - Lehrbeispiel über richtiges Erkennen:

Drei Brahmacharis, junge Mönche, gingen eines Abends spazieren und unterhielten sich über die Lehren, welche sie von ihrem Guru empfangen hatten. An diesem Tag hatte ihr Guru gesagt: "Buddha ist in dir, in allen Menschen, ja er lebt in allen Lebewesen auf dieser Welt.


Samstag, 5. Mai 2018

Vom Irrtum befangen Betrachtung von Johann Wolfgang von Goethe

Vom Irrtum befangen Betrachtung von Johann Wolfgang von Goethe:


Vom Irrtum befangen | Gar oft im Laufe des Lebens, mitten in der größten Sicherheit des Wandels bemerken wir auf einmal, dass wir in einem Irrtum befangen sind, dass wir uns für Personen, für Gegenstände einnehmen ließen, ein Verhältnis zu ihnen erträumten, das dem erwachten Auge sogleich verschwindet



Montag, 7. September 2015

Die Frösche und die Schlange • Zufriedenheit • Fabel von Aesop

Die Frösche erbaten sich einst von Jupiter einen König. Er warf ihnen einen Holzklotz zu. Das Getöse jagte sie anfangs in die Tiefe, bald aber wagten sie, ihre Köpfe herauszurecken und ihren neuen König zu betrachten, der noch auf dem Wasser schwamm; und bald hüpften sie kühn auf ihn hinauf, verächtlich grüßten sie ihn als König; erbaten sich dann aber doch einen andern, der auch ein bisschen regieren könne. 

Im Zorn gab ihnen Jupiter eine Schlange, welche ihre Regierung auch sofort mit aller Strenge anfing und einen Untertanen nach dem andern verschlang. Bald blieb dem Überrest nichts übrig, als nochmals um einen andern Oberherrn zu bitten; allein Jupiter sprach mit Donnerstimme: "Euch ist geschehen, wie ihr wolltet! Ertragt nun dies Unglück mit Fassung!" 

Der Unzufriedene lernt immer zu spät, dass das Alte besser war.






Donnerstag, 22. Januar 2015

Zitat von Aristoteles über das richtige Erkennen

aventin.blogspot.com

Wer recht erkennen will, muss zuvor in richtiger Weise gezweifelt haben.



Voraussetzung:  
... muss richtig denken!
... darf nicht voreingenommen sein!
... hat die richtigen Fragen zu stellen!







Dienstag, 25. Oktober 2011

Es ist nicht genug einen guten Kopf zu haben | Rene Descartes

Es ist nicht genug, 
einen guten Kopf zu haben; 
die Hauptsache ist, 
ihn richtig anzuwenden. 

aventin.blogspot.com

(René Descartes)