Posts mit dem Label Novelle werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Novelle werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 22. März 2019

Taxi frei

Taxi frei

Ich erinnere mich genau. Es war im Wintersemester in München. Gegen 24 Uhr hatte ich erst drei kurze Fahrten gemacht und etwas mehr als…


Freitag, 1. März 2019

Suchanzeigen - Novelle von Heinrich Böll

Suchanzeigen

Ich suche ein Mädchen, zehn Jahre alt, wahrscheinlich blass, dunkelhaarig, mit sehr großen, zur Melancholie neigenden dunklen Augen.


Donnerstag, 15. November 2018

Die Küchenuhr

Die Küchenuhr:

Die Küchenuhr bei AVENTIN.de | Sie sahen ihn schon von weitem auf sich zukommen, denn er fiel auf. Er hatte ein ganz altes Gesicht, aber wie er ging…

Freitag, 26. Oktober 2018

Ein Tisch ist ein Tisch

Ein Tisch ist ein Tisch:

Ich will von einem alten Mann erzählen, von einem Mann, der kein Wort mehr sagt, ein müdes Gesicht hat zu müde zum Lächeln u. zu müde um böse zu sein.


Freitag, 12. Oktober 2018

Die Elbe

Die Elbe:

Die Elbe – Novelle von Wolfgang Borchert – Links liegt Hamburg. Da, wo der viele Dunst liegt. Und der kommt von dem vielen Lärm u. den Menschen..


Freitag, 28. September 2018

Das Holz für morgen

Das Holz für morgen:

Er machte die Etagentür hinter sich zu. Er machte sie leise und ohne viel Aufhebens zu, obgleich er sich das Leben nehmen wollte.


Freitag, 21. September 2018

Mein Onkel Fred

Mein Onkel Fred:

Mein Onkel Fred ist der einzige Mensch, der mir die Erinnerung an die Jahre nach 1945 erträglich macht. Er kam an einem Sommernachmittag nach Hause.


Freitag, 14. September 2018

Und keiner weiß wohin

Und keiner weiß wohin:

Der Kaffee ist undefinierbar. Sie hingen auf den Stühlen. Über die Tische waren sie gehängt. Hingehängt von einer fürchterlichen Müdigkeit. Für diese Müdigkeit gab es keinen Schlaf. Es war eine Weltmüdigkeit, die nichts mehr erwartet.


Donnerstag, 6. September 2018

Der weisse Fiat

Der weisse Fiat:

Das ist eine merkwürdige und ungewöhnliche Geschichte. Sie hat sich zugetragen in unserer Stadt, die gerade klein genug ist, dass einer den anderen vom Ansehn kennt, zu groß aber, damit zu den Gesichtern auch der Name sich einstellt oder gar die Lebensgeschichte.


Freitag, 17. August 2018

Der Mann mit dem Gedächtnis

Der Mann mit dem Gedächtnis:

Ich kannte einen Mann, der wusste den ganzen Fahrplan auswendig, denn das einzige, was ihm Freude machte, waren Eisenbahnen, und er verbrachte seine Zeit auf dem Bahnhof, schaute, wie die Züge ankamen und wie sie weg fuhren.


Freitag, 10. August 2018

Ein Mensch mit Namen Ziegler

Ein Mensch mit Namen Ziegler:

Einst wohnte in der Brauergasse ein junger Herr mit Namen Ziegler. Er gehörte zu denen, die uns jeden Tag und immer wieder auf der Straße begegnen und deren Gesichter wir uns nie recht merken können, weil sie alle miteinander dasselbe Gesicht haben: ein Kollektivgesicht.


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...