Posts mit dem Label Vorsicht werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Vorsicht werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 5. Februar 2018

Auf einem Auge blind Fabel von Aesop

Auf einem Auge blind Fabel von Aesop:

Fabel von Aesop - Auf einem Auge blind - Ein Hirsch war auf dem einen Auge blind. Als er auf der Suche nach Nahrung an einen Strand kam, fand er üppige Nahrung vor und weidete gemächlich. Da er ja auf einem Auge blind war, richtete er immer sein gesundes Auge auf das Land zu.


Sonntag, 15. November 2015

Der Wolf und die Ziege • Versprechen und Vertrauen • Fabel Aesop

Auf einem sehr steilen Felsen erblickte ein Wolf eine Ziege. "Komm doch", rief er ihr zu, "auf diese schöne fette Wiese herab, wo du die trefflichsten Gräser und Kräuter findest, während du dort oben darbest."

"Ich danke dir schön für dein Anerbieten", sprach die kluge Ziege, die wohl die Absicht des Wolfes erkannte. "Dir liegt mehr an meinem Fleisch als an meinem Hunger. Hier oben bin ich vor dir sicher, während du mich dort unten sofort verschlingen würdest." 






Montag, 18. Mai 2015

Die Ziege und der Ziegenhirt • Taten • Fabel von Aesop

Ein Ziegenhirt musterte seine Ziegen, bevor er sie austrieb. Eine derselben hatte es sich nämlich gerade gut schmecken lassen und sehr viel gefressen. Sie ging daher langsamer als die andern und blieb etwas zurück. Das ärgerte den Hirten, und da er nicht lange auf sie warten wollte, hob er einen Stein auf und warf denselben nach ihr. Unglücklicherweise traf er ein Horn der Ziege, so dass es abbrach. Kaum geschehen, bereute er seine Unvorsichtigkeit und bat die Ziege, doch ja nichts ihrem Herrn zu klagen. "Sei doch gescheit", antwortete die Ziege, "wenn ich auch nichts davon sagen wollte, so würde doch das fehlende Horn dich anklagen." 

Wo Taten sprechen, lässt sich das einmal Geschehene nicht verbergen.







Montag, 23. Januar 2012

Der Löwenanteil | Kuh-Ziege-Schaf-Löwe | Fabel von Aesop

aventin.blogspot.com
Eine Kuh, eine Ziege und ein Schaf schlossen mit einem Löwen Freundschaft. Als sie in einem Gebirge auf Jagd gegangen waren, brachten sie einen großen Hirsch zur Strecke und wollten ihn teilen. Da sprach der Löwe: "Den ersten Teil erhalte ich, weil ich der Löwe bin; der zweite gehört mir, weil ich so viel stärker bin als ihr. Den dritten Teil nehme ich für mich in Anspruch, weil ich mehr gelaufen bin als ihr, und wer endlich den vierten anrührt, der muss mit meiner Feindschaft rechnen." So trug er dank seiner Unverschämtheit die ganze Beute allein davon.


Lehre:
Die Fabel mahnt, wenn man sich mit Mächtigen einlassen sollte, vorsichtig zu sein. In einem Sprichwort heißt es: Immer wenn Mächtige mit Armen teilen sollten, ging es nicht ganz ordentlich zu. Außerdem: Mächtige sind oftmals auch keine Vegetarier wie Kuh, Ziege und Schaf!









LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...