Posts mit dem Label wolfgang borchert werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label wolfgang borchert werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 15. November 2018

Die Küchenuhr

Die Küchenuhr:

Die Küchenuhr bei AVENTIN.de | Sie sahen ihn schon von weitem auf sich zukommen, denn er fiel auf. Er hatte ein ganz altes Gesicht, aber wie er ging…

Freitag, 12. Oktober 2018

Die Elbe

Die Elbe:

Die Elbe – Novelle von Wolfgang Borchert – Links liegt Hamburg. Da, wo der viele Dunst liegt. Und der kommt von dem vielen Lärm u. den Menschen..


Freitag, 28. September 2018

Das Holz für morgen

Das Holz für morgen:

Er machte die Etagentür hinter sich zu. Er machte sie leise und ohne viel Aufhebens zu, obgleich er sich das Leben nehmen wollte.


Freitag, 14. September 2018

Und keiner weiß wohin

Und keiner weiß wohin:

Der Kaffee ist undefinierbar. Sie hingen auf den Stühlen. Über die Tische waren sie gehängt. Hingehängt von einer fürchterlichen Müdigkeit. Für diese Müdigkeit gab es keinen Schlaf. Es war eine Weltmüdigkeit, die nichts mehr erwartet.


Freitag, 1. Juni 2018

Radi - Novelle von Wolfgang Borchert

Radi Novelle von Wolfgang Borchert:

Heute Nacht war Radi bei mir. Er war blond wie immer und er lachte in seinem weichen breiten Gesicht. Auch seine Augen waren wie immer: etwas ängstlich und etwas unsicher. Auch die paar blonden Bartspitzen hatte er. Alles wie immer. Du bist doch tot, Radi, sagte ich. Ja, antwortete er, lach bitte nicht.


Montag, 21. Mai 2018

Schischyphusch Novelle von Wolfgang Borchert

Schischyphusch - Novelle von Wolfgang Borchert:

Als sie sich kennenlernten, mein Onkel und der Kellner, war ich dabei. Ich war damals gerade so groß, dass ich die Nase auf den Tisch legen konnte. Das durfte ich aber nur, wenn sie sauber war. Und immer konnte sie natürlich nicht sauber sein. Meine Mutter war auch nicht viel älter.




Freitag, 13. April 2018

Nachts schlafen die Ratten doch Novelle von Wolfgang Borchert

Nachts schlafen die Ratten doch Novelle von Wolfgang Borchert:


Novelle von Wolfgang Borchert - Das hohle Fenster in der vereinsamten Mauer gähnte blaurot voll früher Abendsonne. Staubgewölke flimmerte zwischen den steilgereckten Schornsteinresten. Die Schuttwüste döste.



Mittwoch, 11. April 2018

Das Brot - Novelle von Wolfgang Borchert

Das Brot Novelle von Wolfgang Borchert:

Novelle von Wolfgang Borchert - Das Brot - Plötzlich wachte sie auf. Es war halb drei. Sie überlegte, warum sie aufgewacht war. Ach so! In der Küche hatte jemand gegen einen Stuhl gestoßen. Sie horchte nach der Küche. Es war still. Es war zu still, und als sie mit der Hand über das Bett neben sich fuhr...


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...